La Habitacion Azul – Tag 3

Heute morgen sind wir umgezogen. Eine heikle Angelegenheit über die etwas wackelige und sehr schmale Wendeltreppe eine Etage nach oben. Der TÜV Rheinland ist nicht überall 😉 

La habitación azul – das blaue Zimmer. Zwei getrennte Betten, hm das kann so nicht bleiben. Nach einer Umbaumaßnahme ist das Nest perfekt und wir machen uns auf den Weg in die Stadt.

Oh ein Friseur. Zeit den Bär wieder in ein Bärchen zu verwandeln. :-)) Wohl gemerkt auch sonntags kein Problem.
Nun den Supermarkt in der Nähe aufsuchen, der uns von einer Mitbewohnerin im Hostel empfohlen wurde. Hähnchen, Brötchen und ein paar mexikanische Besonderheiten und ab in den Park. Hmm, lecker.

Auf dem Weg zum Fahrradverleih sehen wir eine Taekwondo-Schule, die jedoch wie ersteres geschlossen haben. Tja, morgen nochmal versuchen. Wir laufen noch ein bisschen durch die Gegend und machen uns mit der U-Bahn vertraut. Jede Fahrt egal wohin kostet genau 3 Pesos, also umgerechnet ca. 15 Cent. Wahnsinn. Das wäre doch mal was für Deutschland. Staatliche Subvention macht´s möglich. Wir fahren eine Station weiter und sind zu Hause.

Jose, ein argentinischer Mexikaner, der mal in Spanien gearbeitet hat, zudem “BWL-Professor” ist, zeigt uns ein nettes mexikanisches Restaurant. Es gibt auch Sachen, die nicht scharf sind. Mein Glück. 🙂

Der zweite Tag

Heute haben wir uns zwei mexikanische Simkarten besorgt. Jetzt haben wir endlich  Telefon und Internet. Am Ende waren fünf Mann beschäftigt aber nach einer halben Stunde bekamen wir die Telefone mit einem lächeln zurück und alles funktionierte. Mexiko ist keine Service-Wüste 🙂
Mit dem Taxi zum Walmart: Bier und leckeres Essen besorgt. Dann zurück ins Hostel… Zum Abschluss noch ein paar Bilder:
Ausblick von der Dachterasse

Hostel mit Dachterrasse.
Leckeres Essen aus dem Supermercado.
Cerveza!

Die Reise und Tag 1

Bahnstation Bonn West. Wir sind pünktlich. Doch es kommt natürlich alles anders als man denkt. Verdammt. Ich glaub ich hab mein Ladekabel vergessen. Jetzt hab ich mir extra einen Laptop gekauft um dort vernünftig arbeiten zu können und jetzt das. Es hilft ja alles nichts… ein kurzer Sprint zurück in die Wohnung und ein Ladekabel geholt. Aber für den ICE ist es jetzt zu spät… 🙁
Michael rennt davon. Eine Bahn nach der anderen fährt an mir vorbei. Wer sitzt gerade vor einem Computer und kann uns weiterhelfen!? Nadine. Nochmal gut gegangen, jetzt geht es über Siegburg Richtung Frankfurt Flughafen. Sogar ohne Zeitverlust (obwohl mir gesagt wird, dass Zeit nicht verloren gehen kann nutze ich dieses Wort trotzdem! :-). Angekommen am Frankfurter Flughafen lässt sich Michael die Opel-Innovtion vorstellen, ich telefoniere um mich zu verabschieden und merke so langsam, dass ich etwas nervös werde. 

Ja, der Opel Ampera ist toll. Aber das gehört jetzt nicht hier hin. Außer Opel würde uns sponsern…
Einchecken ging schnell. Wir warten auf das Boarding der Rheinland-Pfalz. Und dann los. 12 Stunden Flug. Am Anfang was ruppig, sonst sehr ruhig. Viel essen, schlafen. Und sich dem Gruppenzwang widersetzen Tomatensaft zu bestellen.


Der Landeanflug auf Mexiko Stadt beginnt. Viele Lichter. Und ich meine wirklich viele. Der Flughafen ist innerhalb der Stadt und so fliegen wir auch einmal fast komplett drüber.
Am Flughafen angekommen müssen wir erst einmal durch die Einwanderungskontrolle. Bei Jacqueline geht es schnell. Mein Pass wird dreimal gescannt. Das Visum auch. Als die nette Frau von der Einwanderungsbehörde mit dem Kommentar “Uno momento, por favor!” und meinem Pass verschwindet werde ich grantig. Dann mussten wir erstmal warten. Als sie nach einiger Zeit wieder kommt versuche ich zu lächeln. Es stellt sich heraus, dass mein Visum, obwohl es sechs Monat gültig sein soll. Ein Enddatum hat. Es läuft zwar erst nach unserer Abreise ab, aber die Daten im Computer stimmen nicht mit denen auf dem Visum überein. Aber macht ja nichts. Das Datum wird geändert und wir können weiter zum Gepäck.
Durch diese “kleine Verzögerung” sind wir die letzten bei der Zollstelle. Na toll. Nachdem wir unsere Koffer durch den letzten Scan geschickt haben und ich meine verbotener Weise importierten Edeka-Äpfel losgeworden bin, mussten wir noch auf einen Knopf drücken der scheinbar randommäßig entweder rot (weitere Kontrolle) oder grün (willkommen) leuchtete. Zweimal grün, sehr gut. Da kommen auch schon Andreas und Patrizia, die fast schon fahren wollten weil ihnen gesagt wurde, dass dies alle “Frankfurter” waren. 
Nach kurzer Begrüßung fahren wir mit dem Auto ca. 20 min. Richtung Hostel. Immer noch recht wach. Die ersten Eindrücke der Umgebung sind erstmal eher komisch. Nach den ganzen Geschichten, die uns hier und da mit auf den Weg gegeben wurden, hat man das Gefühl, dass gleich jemand die Autotür aufreist. Nichts dergleichen passiert. 😉
Nach einem kurzen Zwischenstopp bei einer Bank um Bargeld zu holen bringt Andreas uns bis ins Hostel, erklärt der freundlichen Dame wer wir sind und macht sich auf den Weg.
Endlich angekommen! Das Gepäck bringen wir in die Gruppenzimmer in denen wir die ersten beiden Nächte untergebracht sind. Dann los in die Stadt. In einem Tacoladen gleich um die Ecke erstmal was essen. Jacqueline erklärt den Kellnern, dass wir keine Ahnung haben und einfach ein paar Tacos für zwei haben wollen. Und “dos cervezas”. Dazu gibt es drei Soßen in unterschiedlichem Schärfegrad. Jetzt weiß ich was wirklich scharf bedeutet 🙂 Gute Nacht!

Heute geht’s los!

Gestern nacht gepackt. Heute geht’s los. Mit der U-Bahn von Bonn West zum Hauptbahnhof 10:02h bis 10:04h. Zehn Minuten reichen locker. Hoffentlich! Mit dem ICE dann weiter nach Frankfurt zum Flughafen 10:14h bis 11:59h. Der Flieger startet erst um 14:10h. Dann 12 Stunden rumgammeln. Andreas hat angeboten uns abzuholen. Dann gehen wir am ersten Tag auch nicht verloren… Mexiko Stadt: Wir kommen! Yeahhhhhhh!!!

IPython adds Web Interface to Python Programs or HowTo Run AICCM (ab initio Cyclic Cluster Model) from a Webbrowser

This December, the long awaited version 0.12 of IPython [1], an interactive Python shell has been released. The major highlight of this release is the IPython Notebook, an interactive Python
interface running in the browser, that connects to a running IPython Kernel. In principle, this adds a web interface to every Python program. To understand how amazing this is, just imagine how much it costs to develop a professional web interface for an application, called Notebooks. The only thing you need is the Tornado Web Server [2].
I will quickly demonstrate how to install Tornado and IPython and then show how to run a Python program from the web interface by running a quantum chemical calculation  with AICCM.
AICCM (ab initio Cyclic Cluster Model) [3] is an open source, object oriented,
educational quantum chemical program written in Python with C extensions. It is developed by me and my colleagues in the group of Prof. Bredow at the Mulliken Center for Theoretical Chemistry at the University of Bonn. In the following HowTo it is assumed that AICCM is installed on your system. For download and installation instructions on AICCM please go to the AICCM website.
1. Installation of Tornado:
– Get the latest version (2.1.1) of Tornado from the Tornado website.
wget https://github.com/downloads/facebook/tornado/tornado-2.1.1.tar.gz
– Then unpack and install it.
tar -zxvf tornado-2.1.1.tar.gz
cd tornado-2.1.1
python setup.py clean config build install –home=$HOME

– If you haven’t already done so, you need to add lib/python to your PYTHONPATH.

export PYTHONPATH=”$HOME/lib/python:$PYTHONPATH”

To make this permanent, add this line to your .bashrc or .zshrc, depending on the shell you use.

2. Installation of IPython
– Get IPython 0.12
wget http://archive.ipython.org/release/0.12/ipython-0.12.tar.gz
– Install IPython

tar -zxvf ipython-0.12.tar.gz
cd  ipython-0.12
python setup.py clean config build install –home=$HOME

3. Start IPython with enabled web interface
ipython notebook
IPython starts a webbrowser displaying the dash board where all Notebooks are listed.

Click on new Notebook. A new window opens where you can enter your Python code.

4. Running a calculation
A minimal input for AICCM calculating the Hartree-Fock total energy of the Nitrogen molecule is:

import ase
import aiccm
molecule = ase.Atoms(‘2N’, [(0., 0., 0.), (0., 0., 1.1)])
calc_AICCM = aiccm.aseinterface.AICCM()
molecule.set_calculator(calc_AICCM)
e_molecule = molecule.get_potential_energy()
print ‘Total Energy: %5.2f Hartree’ % e_molecule

Copy and paste this into the shell into the browser. The code is executed by pressing CTRL+ENTER.

If the session is saved it appears in your IPython dashboard after you hit the reload button!

This is awesome! A big thanks to the developers of IPython!

[1] http://ipython.org
[2] http://www.tornadoweb.org
[3] http://aiccm.de

Update to Ubuntu 11.10 breaks i386 applications (Crossover Office, Skype, etc)

The reason is that there are x86_64 packages for applications like Skype, Crossover Office, etc that are in reality for the i386 architecture. Ubuntu does not know how to resolve the dependencies.
One solution is to use the i386 packages and try to let Ubuntu resolve the dependencies.
The second solution, which is the one I tried is to enable multiarch. And this is how it is done:

echo foreign-architecture i386 | sudo tee /etc/dpkg/dpkg.cfg.d/multiarch

Then install the required libraries for the i386 architecture:

sudo apt-get install libxss1:i386 libqtcore4:i386 libqt4-dbus:i386

Logitech MX1000 bluetooth mouse fails after system update

My good old bluetooth mouse “Logitech MX1000 Laser” stopped working after the last system upgrade to Ubuntu 11.10. I had this already after the last system upgrade and this time I decided to blog about it so it might help others.
The problem is, that the dongle switches to bluetooth mode and somehow the system does not manage to successfully pair it.
This is why it might be best to disable bluetooth for this mouse. Mine is very old, so I wonder if this is better for newer models.
If one gets tired of disabling bluetooth in the applet everytime with the help of a second mouse 😉 just do the following:

1. As root edit the file:

sudo vim /lib/udev/rules.d/62-bluez-hid2hci.rules

2. Find the lines:
# Logitech devices
KERNEL==”hiddev*”, ATTRS{idVendor}==”046d”, ATTRS{idProduct}==”c70[345abce]|c71[34bc]”,
  RUN+=”hid2hci –method=logitech-hid –devpath=%p”

and change them into:
KERNEL==”hidraw*”, ATTRS{idVendor}==”046d”, ATTRS{idProduct}==”c70[345abce]|c71[34bc]”,
  RUN+=”hid2hci –method=logitech-hid –devpath=%p”

After a reboot everything should be fine!

Winner of the Nobel Prize in Physics 2011 Saul Paulmutter in Bonn

The American astrophycicist and winner of  the Nobel Prize in Physics 2011 Saul Paulmutter visited Bonn as part of the collaboration ‘Supernova Factory’ in that
Prof. Marek Kowalski of the Institute of Physics in Bonn is being a part of.
He gave a stunning lecture in the overcrowded Wolfgang Paul Lecture Hall.
It was his first public lecture after receiving this outstanding award together with
Brian P. Schmidt and Adam G. Riess “for the discovery of the accelerating expansion of the Universe through observations of distant supernovae”.

Strange behavior of the numpad in the Vi editor if using the RXVT virtual terminal

I recently changed my default terminal to rxvt. It spawns really fast, can be run in server-client mode and is higly configurable. I think it might be the best terminal currently around.
But I experienced strange behavior of the numpad while running the Vi editor.
And this is how it can be fixed. Please note that i map only the numbers and not the arrow keys, because I use the Neo keyboard layout, where great arrow keys are available on Level 4.

1. Create/open a file in your home directory called .Xmodmap:

vim .Xmodmap

and add the following lines:

keycode 63 = KP_Multiply
keycode 79 = KP_7
keycode 80 = KP_8
keycode 81 = KP_9
keycode 82 = KP_Subtract
keycode 83 = KP_4
keycode 84 = KP_5
keycode 85 = KP_6
keycode 86 = KP_Add
keycode 87 = KP_1
keycode 88 = KP_2
keycode 89 = KP_3
keycode 90 = KP_0
keycode 91 = KP_Decimal
keycode 112 = Prior
keycode 117 = Next

2. Create/open a file in your home directory called /.xinitrc:
vim ~/.xinitrc
and add the following lines:
xmodmap ~/.Xmodmap

3. Open your .zshrc or .bashrc depending on the shell you use:

vim .zshrc

and add the following line:

export TERM=ansi

And you’re done! Note that you might need to restart the terminal.

Installing Amazon MP3 Downloader

Today, the new Supershirt album “Kunstwerk” was released. I wanted to purchase it on amazon, because they have a Linux client. But I run a 64 bit Ubuntu and the amazon mp3 downloader is only available for 32 bit systems.

There is a simple solution to that. First download the 32 bit client from amazon:
http://www.amazon.com/gp/dmusic/help/amd.html

Install 32 bit libraries:
sudo apt-get install ia32-libs

Then install it ignoring the architecture:

sudo dpkg -i –force-architecture AmazonMP3DownloaderInstall.deb

Download the getlibs script:

wget http://frozenfox.freehostia.com/cappy/getlibs-all.deb 

Fetch missing libraries:

sudo dpkg -i getlibs-all.deb sudo getlibs /usr/bin/amazonmp3
sudo getlibs -p gvfs sudo getlibs -w http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-date-time1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-filesystem1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-iostreams1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-regex1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-signals1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/universe/b/boost/libboost-thread1.34.1_1.34.1-16ubuntu1_i386.deb http://ftp.osuosl.org/pub/ubuntu/pool/main/i/icu/libicu40_4.0.1-2ubuntu2_i386.deb 

Make the libs known to the system:

sudo ldconfig

Now you’re good to go!